Nach dem Studium der Germanistik und Philosophie und der freien Mitarbeit beim Rundfunk (Ö3 Kärnten) arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ersten Kärntner Landesausstellung „Schatzhaus Kärntens – 900 Jahre Benediktinerstift St. Paul“ (1991) und mehreren kleineren Ausstellungs- und Tourismusprojekten mit. Danach war er jahrelang als ständiger freier Mitarbeiter einer großen Kärntner Tageszeitung und mehrerer Magazine tätig, war Chefredakteur einer Patienten- und Ärztezeitung und wechselte schließlich in ein international tätiges Unternehmen.